Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Inhaltsbereich

Chancen eröffnen. Zukunft gestalten. Wir fördern Menschen mit Körperbehinderung.

Stiftung Pfennigparade

Werkstätten:Messe 2018 - Vernetzung schafft Perspektiven

Werkstattmesse 2018

Auf der diesjährigen Werkstätten Messe in Nürnberg hat sich die Pfennigparade mit einem Stand zum Motto „Vernetzung schafft Perspektiven“ präsentiert. Drei Kooperationsprojekte wurden hier vorgestellt:

 

Alle erreichen mit barrierefreien Webangeboten

Beratung, Prüfung und barrierefreie Gestaltung von Internetseiten: Eine Kooperation zwischen Pfennigparade und der Bayerischen Architektenkammer im Rahmen des Projekts „Bayern barrierefrei“

Werkstattmesse 2018 - Koorperation Stiftung Pfennigparade und Bayerische Architektenkammer

 

Beans and Books: Coffee to stay – Books to go

Café-Shop mit Spitzenkaffee aus der Moccasola-Rösterei der Lebenshilfe Werkstatt GmbH und einem attraktiven Sortiment aus Büchern aus zweiter Hand und Kerzen-Kunst der Pfennigparade

Werkstattmesse 2018 - Beans and Books

 

we climb – Barrieren überwinden

Innovative Kletterprodukte gefertigt und vertrieben durch Wertachtal Werkstätten und Pfennigparade – vereint unter der Markt „we climb“

Werkstattmesse 2018 - we climb

 

Ziel ist es durch neue Angebote Werkstattbeschäftigten eine größere Auswahl bzw. ein breiteres Spektrum an Arbeitsmöglichkeiten zu bieten.

Für das Projekt „Barrierefreie Internetseitengestaltung“ wurden wir mit dem zweiten Platz bei dem „exzellent“-Preis der BAG WfbM in der Kategorie Arbeit ausgezeichnet. 28 Werkstattbeschäftigte haben sich auf Beratung, Prüfung und die barrierefreie Gestaltung von Internetseiten spezialisiert. Als Kooperationspartner des Projekts „Bayern barrierefrei“ unterstützt das Webwerk seit 2015 die Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer im Bereich „Barrierefreie Systeme der Informationsverarbeitung“. Es führt Beratungsworkshops, die Testung von Seiten auf Barrierefreiheit, Programmierung und Zertifizierung durch und stellt einen Berater. Ziel ist es auch zukünftig die digitale Barrierefreiheit weiter voran zu treiben, da barrierefreie Internet-Seiten zum einen Menschen mit Einschränkungen im visuellen, auditiven, motorischen oder kognitiven Bereich uneingeschränkten Zugang zur entsprechenden Information ermöglichen und zum anderen auch die gute Zugänglichkeit für jedermann besonders benutzerfreundlich macht.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Wichtige Themen