Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Inhaltsbereich

Stiftung Pfennigparade und TSV München von 1860 e.V. besiegeln Kooperation zur gezielten Förderung von inklusivem Breiten- und Leistungssport

Am Freitag, 06.07.2018, unterzeichneten die Stiftung Pfennigparade und der TSV München von 1860 e.V. eine Kooperationsvereinbarung zur gezielten Förderung von Breiten- und Leistungssport für behinderte Menschen. Der Präsident des Münchner Traditionsvereines Robert Reisinger und Ernst Albrecht von Moreau, Vorstand der Stiftung Pfennigparade, gossen damit in Schriftform, was in den letzten Monaten bereits in gemeinsamen Projekten erprobt und erfolgreich umgesetzt wurde.

 

Artikel „Stiftung Pfennigparade und TSV München von 1860 e.V. besiegeln Kooperation zur gezielten Förderung von inklusivem Breiten- und Leistungssport“

 

Durch die Kooperation wollen die Löwen und die Pfennigparade Sportlern mit Behinderung- zusammen mit ihren Betreuern und Trainern- die Möglichkeit geben, am Sportangebot des TSV München 1860 e.V. teilzunehmen.
Ein erstes spektakuläres Projekt im Leistungssportbereich steht bereits in den Startlöchern:

 

Das RaceRunning, eine internationale Leichtathletik Disziplin für Menschen mit Behinderung, das vom Emoki Team der Pfennigparade (www.emoki-sport.de) engagiert betreut wird, soll weiter etabliert werden. Hierzu übergab der TSV München von 1860 e.V. zwei RaceRunner als Spende der Initiative „Unternehmer für Sechzig e.V.“. Die Kooperationspartner bauen ein RaceRunning-Wettkampfteam in München auf und werden sich zusammen um den Betrieb des Olympia-Stützpunktes in der bayerischen Landeshauptstadt bewerben.
Den Rahmen für die Beurkundung der weiteren intensiven Zusammenarbeit bildete das diesjährige Sommerfest der Phoenix Schulen und Kitas GmbH. Auf dem Schulgelände in der Oberföhringer Straße sorgte ab 13 Uhr ein buntes Rahmenprogramm der am Schulleben Beteiligten für Information, Spaß und Kulinarik. Auch an Bord waren Helfer der Firma Payback, die im Zuge ihrer Sozialen Partnerschaft die Veranstaltung tatkräftig unterstützten.
Ein weiteres Highlight der Feier war auch die Übergabe eines mit TSV-Wappen versehenen Sportrollstuhls des 2016 verstorbenen Löwen-Fans Julian Heppner. Künftig können bedürftige Kinder und Jugendliche der Stiftung Pfennigparade den Rolli nutzen. Die Kosten für den Umbau und die Anpassung des Rollstuhls übernimmt vollständig die Spörer AG Gesundheitsgruppe aus Ingolstadt.
Um nicht nur sportlich, sondern auch musikalisch miteinander auf die Pauke zu hauen, lud Robert Reisinger spontan die inklusive Schüler-Band ROLLIGANG ins Stadion ein. Ihre Performance beim Schulfest war so überzeugend, dass sie nun bei einem der nächsten Spiele vor rund 15.000 Zuschauern auftreten dürfen.

 

Ihr Ansprechpartner der Stiftung Pfennigparade:
Marketing und Kommunikation
Verena Schöttl
Telefon 089 8393 4041
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!