Pfennigparade - „Inklusiver Azubimarkt“ von hagebaumarkt und der Stiftung Pfennigparade

Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Inhaltsbereich

„Inklusiver Azubimarkt“ von hagebaumarkt und der Stiftung Pfennigparade

inklusiver azubimarkt hagebaumarkt

65 Münchner Auszubildende leiten den hagebaumarkt in Unterföhring zusammen mit Mitarbeitern der Pfennigparade

Zum zweiten Mal schließen sich der hagebaumarkt und die Pfennigparade zusammen, um den „Inklusiven Azubimarkt“ in Unterföhring zu initiieren. Den kompletten August über stellen 65 hagebaumarkt-Auszubildende, darunter zwei Handelsfachwirte und eine Bachelor-Studentin eigenverantwortlich ihr Können bei der Führung des Unterföhringer hagebaumarktes unter Beweis. Alle Positionen, vom Fachverkäufer über die Kassenmitarbeiter bis hin zum Bereichs- und Marktleiter werden besetzt, während die Stammbelegschaft in dieser Zeit Urlaub bekommt. Unterstützt werden die Nachwuchskräfte vom 6. bis 10. August sowie vom 20. bis 24. August 2018 von zehn Mitarbeitern mit Körperbehinderung der Stiftung Pfennigparade. Abgerundet wird der inklusive Ansatz am 7. August durch die halbtägige Teilnahme einer Mitarbeiterin aus der Unterschleißheimer Förderstätte Perspektive GmbH, einer Tochtergesellschaft der Stiftung Pfennigparade: Im Rahmen des Inklusionsprojektes thINK free können Menschen mit komplexen Körperbehinderungen einen Tag ins normale Arbeitsleben eintauchen und dabei wertvolle Erfahrungen sammeln. Das diesjährige Motto des insgesamt dritten Azubi-Marktes in Unterföhring lautet: „Die Kleinen von heute – die Großen von morgen“. Die Azubi-Marktleiter von hagebaumarkt Friederike Triebkorn, Patrick Schröer und Sascha Steeger freuen sich schon sehr auf ihre Aufgaben und sind bereits seit Februar mit den Vorbereitungen beschäftigt. Die Begeisterung im Team der Pfennigparade ist ebenfalls groß: „Ich freue mich sehr darauf, neue Leute kennen lernen zu dürfen und zu sehen wie es in einer anderen Firma abläuft“, so Annegret Foyse auf die Frage, welche Erwartungen Sie mit den kommenden zwei Wochen verbinde. Für die Mitarbeiter mit Körperbehinderung stellt das Projekt eine großartige Möglichkeit dar, abseits Ihrer Tätigkeit bei der Pfennigparade Erfahrungen auf dem ersten Arbeitsmarkt zu sammeln. Anne Fritzsch, Referentin für berufliche Bildung und Qualifizierung und Verantwortliche für das Projekt innerhalb der Pfennigparade, schätzt das Engagement von hagebaumarkt und die Möglichkeit, hier gemeinsam aktiv zu werden: „Das ist Inklusion par excellence!“.

 

Ansprechpartner Verena Schöttl