Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Inhaltsbereich

Charity zugunsten der Pfennigparade

Das Volksmusikduo Marianne & Michael luden mit Gastronom Werner Hochreiter die Münchner Gesellschaft zu einer Charity ins Wirtshaus "Steirer am Markt". Der Erlös des Abends wurde an gemeinnützige Münchner Einrichtungen gespendet. Ein Großteil der Spende ging der Pfennigparade zugute. 

 

Soziales Engagement als neues Lebensziel 

Wie kein anderes Paar verkörpern Marianne und Michael die heile Volksmusikwelt. Seit 1973 begeisterte das Ehepaar ein Millionenpublikum. Nach über 40 Jahren lassen die beiden ihre Karriere nun auslaufen. Untätig bleiben die Vollblutmusiker im Ruhestand nicht. Mit ihrem Verein "Frohes Herz e. V." wollen sie künftig Gutes tun und Spenden für Bedürftige sammeln.

Dass ihnen das ebenso mühelos wie charmant gelingt, bewies die Charityveranstaltung von Marianne & Michael Mitte März. 22.000 Euro brachten die beiden für ihre Initiative Frohes Herz e.V. zusammen.

Ziel des Vereins von Marianne & Michael ist: "Das Glück, das uns widerfahren ist, an Menschen, denen es schlecht geht, weiterzugeben", erklärt Marianne Hartl. Dazu suchen die beiden Vollblutmusiker "gute, regionale Vereine" aus, denen Sie die Erlöse zur Unterstützung ihrer sozialen Projekte zukommen lassen.

 Artikel „Charity zugunsten der Pfennigparade“ 

Marianne & Michael  Gutes tun und Spenden sammeln

Der Betrag wurde am Anfang Mai in Form von Schecks verteilt.  An das Schulmaterialprojekt "Bunte Münchner Kindl", das unter der Schirmherrschaft von Petra Reiter (links im Bild), bedürftige Münchner Schulkinder mit Schulmaterial ausstattet, gingen  7.000 Euro. Die Stiftung Lichtblick Hasenbergl, die Kinder, Jugendliche und junger Erwachsene aus sozial schwachen Familien unterstützt, erhielt 2.000 Euro.

 

Stolze 13.000 Euro für die Pfennigparade

Den stattlichen Betrag nahm Thomas Weber, Leiter Öffentlichkeitsarbeit, gemeinsam mit seiner Kollegin Susanne Stauss entgegen. Die Pfennigparade sagt Danke und wird die Spende für ein Förderprojekt für Kinder mit schwerer Körperbehinderung verwenden.