Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Inhaltsbereich

 

Feierliche Übergabe des Zertifikats über die Teilnahme im Bildungsbereich

 

Das vor einem Jahr in Bayern eingeführte einheitliche Zertifikat soll die Bedeutung der Beruflichen Bildung für Menschen mit Behinderung stärken und deren Zugangschancen zum Arbeitsmarkt verbessern. In der Pfennigparade werden sechs Absolventen mit dem Zertifikat ausgezeichnet.

 

 Artikel „Feierliche Übergabe des Zertifikats über die Teilnahme im Bildungsbereich“ 

Die feierliche Übergabe erfolgte am Mittwoch, den 31. Mai 2017, durch Ministerialdirektor Michael Höhenberger vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Ralf Holzwart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern sowie Bezirkstagspräsident Josef Mederer. Im Anschluss an die Zertifikatsübergabe fand ein Rundgang durch die klassische Werkstatt der Stiftung statt

Anerkennung und Wertschätzung der geleisteten Arbeit

Das Abschlusszertifikat – mit jährlich 1200 Absolventen – ist Ausdruck besonderer Anerkennung und Wertschätzung für die geleistete Arbeit. Gleichzeitig dient das Zertifikat als Qualifikationsnachweis und gibt wichtige Informationen für künftige Arbeitgeber – und ist damit auch eine wirkungsvolle Möglichkeit, Menschen mit Behinderung auf Ihrem Weg ins Berufsleben zu unterstützen. In der Pfennigparade qualifizieren sich pro Jahr rund 80 Menschen mit Behinderung im Berufsbildungsbereich. Die berufliche Qualifzierung erfolgt je nach Neigung mit kaufmännischer, handwerklicher, künstlerischer oder informationstechnologischer Ausrichtung. Zusätzlich werden den Teilnehmern wichtige Inhalte im Bereich Allgemeinbildung, Werkstatt- und Arbeitsrecht vermittelt sowie die Sozialkompetenz und Persönlichkeit gestärkt.

 

Bessere Chancen am Arbeitsmarkt

Die am Mittwoch ausgezeichneten sechs Absolventen verfügen nach der 24-monatigen Berufsbildung über eine Qualifizierung im Bereich Datenservice und Kunst. Mit großer Freude und Stolz nahmen sie ihr Zertifikat entgegen und hoffen nun auf eine Übernahme in die klassische Werkstatt der Stiftung. So vielfältig wie die 80 Kursangebote im Bildungsbereich der Stiftung sind die Zukunftspläne der Absolventen. Sie reichen vom Praktikumsplatz an einer freien Kunstbühne bis hin zu einem festen Arbeitsverhältnis im Büroservice in einem Unternehmen auf dem ersten Arbeitsmarkt. Mit dem Zertifikat ist der Grundstein zur Verwirklichung gelegt. Wir wünschen allen Absolventen viel Glück und Erfolg auf ihrem weiteren beruflichen Werdegang.

 

Artikel „Feierliche Übergabe des Zertifikats über die Teilnahme im Bildungsbereich“ Absolventen