Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Inhaltsbereich

Inklusiver Azubimarkt

Münchner Auszubildende leiten zusammen mit körperbehinderten Mitarbeitern der Stiftung Pfennigparade den hagebaumarkt in Sendling

München, 1.August 2016. Gemeinsam mit der Stiftung Pfennigparade gestaltet hagebau einen „Azubimarkt“. Den gesamten August über stellen 56 Azubis, Handelsfachwirte und FH-Studenten alleinverantwortlich ihr Wissen und Können bei der Führung des Sendlinger hagebaumarktes unter Beweis. Neu ist der inklusive Ansatz: Vom 1.8. bis 12.8. werden die Azubis von zehn körperbehinderten Mitarbeitern der Pfennigparade unterstützt. Gemeinsam werden alle Positionen vom Fachverkäufer über Kassenmitarbeiter bis hin zum Bereichs- und Marktleiter besetzt. Das Motto: „Baumarktrocker statt Stubenhocker“.

„Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und die Zusammenarbeit im Team. Ich bin gespannt auf das Arbeitsleben außerhalb der Pfennigparade und möchte meine Stärken und Schwächen noch besser kennenlernen“, berichtet Stefanie Hanke, Werkstattbeschäftigte der Pfennigparade.

Für die körperbehinderten Mitarbeiter ist das Projekt eine tolle Chance, mit nicht behinderten Kollegen an einer interessanten Aufgabe mitzuarbeiten und Erfahrungen auf dem ersten Arbeitsmarkt zu sammeln. Dr. Jochen Walter, Vorstand der Pfennigparade: „Wir freuen uns sehr über die Bereitschaft, Menschen mit Behinderung an diesem Projekt teilhaben zu lassen. Mit ihrer fachlichen Kompetenz und Teamfähigkeit sind sie sicherlich eine große Bereicherung für das gesamte Team.“ Am 1.8. und 8.8. informiert die Pfennigparade vor Ort über die Aktion.

 

Über die Stiftung Pfennigparade
Neue Perspektiven gewinnen seit über 60 Jahren körperbehinderte Menschen durch die Pfennigparade in München. Das soziale Unternehmen betreibt mit seinen Tochtergesellschaften Kindergärten, Schulen, ambulante und stationäre Wohneinrichtungen, Pflegedienste, Werkstätten und eine Integrationsfirma. Chancengleichheit und Teilhabe am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben stehen bei uns an erster Stelle. Rund 2.000 Mitarbeiter arbeiten in 14 gemeinnützigen Tochtergesellschaften der Pfennigparade. Heute fördert die Stiftung mehr als 1.500 körperbehinderte Menschen in den Bereichen Bildung, Arbeiten und Wohnen.

Stiftung Pfennigparade
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Eva Rosenstein
Barlachstraße 26
80804 München

Telefon 089 8393-4041
Fax 089 8393-4059
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!