Gemeinsam anpacken für geflüchtete Menschen aus der Ukraine!

Ärmel hockrempeln und dort anpacken, wo es gerade nötig ist, ist Teil unseres Selbstverständnisses im Sinn einer inklusiven Gesellschaft. Gemeinsam mit unserem Partnerunternehmen, der BayWa AG Stiftung, haben wir daher Sachspenden für aus der Ukraine geflüchtete Menschen gesammelt: über 100 Kartons voll mit Überlebensnotwendigem von Menschen mit Empathie und Engagement für Menschen in Not.

Ein Mann lädt Katons mit Sachspenden in einen Transporter

Mit insgesamt acht Fahrten wurden die vielen Kartons voll mit Decken, Schlafsäcken, Trinkwasser, Babynahrung oder Hygieneartikeln von der Pfennigparade zur BayWa transportiert. Durch eine Kooperation mit den Johannitern konnten die Hilfsmittel vom BayWa-Gelände aus per Sattelzug an die ungarisch-ukrainische Grenze gebracht werden. Ziel waren Erstaufnahmelager für geflüchtete Menschen, vor allem Kinder und Frauen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Menschen, die die Aktion durch ihre Mithilfe unterstützt haben und weiterhin unterstützen. Wir nehmen großen Anteil am Schicksal aller betroffenen Ukrainerinnen und Ukrainer.

BayWa verdoppelt jeden gespendeten Euro!

Die Hilfsaktion geht auf eine private Initiative eines BayWa-Mitarbeiters zurück und wurde innerhalb weniger Stunden zu einer großangelegten, konzernübergreifenden Hilfsaktion.

Geldspenden für weitere Hilfsgüter werden dringend erbeten. Jeder an die BayWa Stiftung gespendete Euro wird von der BayWa AG verdoppelt.

Jede Online-Spende ist ebenso willkommen wie nötig! Wer die Aktion entsprechend unterstützen möchte, kann dies ganz unkompliziert hier tun:

Zur Webseite der Aktion der BayWa-Stiftung „Hilfe für die Menschen in der Ukraine“

Hilfe für die Menschen in der Ukraine

Zurück zur vorherigen Seite

Zum Seitenanfang