Sonnige Perspektive: Unsere Photovoltaikanlage auf dem Dach der Barlachstraße 24

Solar-Panelen auf Dach

Das Thema erneuerbare Energien beschäftigt auch uns als Pfennigparade. Als die Strompreise von 2022 auf 2023 enorm anstiegen, wurde über Energiekosten und nachhaltige Energieversorgung viel diskutiert. Ergebnis ist die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Barlachstraße 24, die seit September 2023 in Betrieb ist. Seitdem speist sie regelmäßig Sonnenenergie in das Stromnetz der Pfennigparade. Dadurch konnten in rund fünf Monaten bereits 4,9 Tonnen CO₂ eingespart werden.

Die Federführung für das Projekt „Photovoltaikanlage“ übernahm Harald Jäger vom Zentralbereich 8 – Immobilien. Mit der Umsetzung wurde im Sommer 2022 gestartet. Zunächst musste das Dach von Haus 24 saniert und Geländer angebracht werden. Im Frühjahr 2023 konnte dann mit der Montage der Photovoltaikanlage begonnen werden, die im September 2023 aufgeschaltet und in Betrieb genommen wurde. Seitdem speist sie regelmäßig Sonnenenergie in das Stromnetz der Pfennigparade: Die volle Leistung geht ohne Pufferung direkt in den allgemeinen Stromkreislauf der Gebäude Barlachstr. 24-38. Die Wohnungen sind außen vorgelassen, da sie eigene Stromverträge mit den Netz-Anbietern haben.

Die größten Herausforderungen

Die Montage der Photovoltaikanlage brachte einige Herausforderungen für Harald Jäger und das Projekt-Team mit sich: Unter anderem musste die Gebäudedecke von Haus 24 statisch berechnet werden und 13 Tonnen Schotter vom Dach entfernt werden. Außerdem musste berechnet werden, wie groß und schwer die Schienenkonstruktion werden durfte, damit das Dach mit möglichst vielen Solarpaneelen bestückt werden konnte.

Monitor zur Funktionssteuerung der PV-Anlage

Zurück zur vorherigen Seite