Datenschutz-Einstellungen (Cookies)

Wir setzen Cookies auf den Internetseiten des Pfennigparade ein.
Einige davon sind für den Betrieb der Website notwendig. Andere helfen uns, Ihnen ein verbessertes Informationsangebot zu bieten. Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, entscheiden Sie bitte selbst über den Umfang des Einsatzes bei Ihrem Besuch. Stimmen Sie entweder dem Einsatz aller von uns eingesetzten Cookies zu oder wählen Ihre individuelle Einstellung.

Vielen Dank und viel Spaß beim Besuch unserer Website!

Arbeiten mit Handicap: Wie klappt die Inklusion im Beruf?

Team Beans & Books

In seinem Podcast geht Tom Fleckenstein der Frage auf den Grund, wie es mit der Inklusion von Menschen mit Behinderung auf den ersten Arbeitsmarkt bestellt ist. Warum sind trotz der Vorgaben der UN-Behindertenrechtkonvention immer noch Menschen mit Handicap doppelt so häufig von Arbeitslosigkeit betroffen? Wie schwierig ist der Sprung auf den ersten Arbeitsmarkt? Welche Rolle spielt die Ausgleichsabgabe für Betriebe?

Fleckenstein spricht für seine Reportage mit Menschen, die mit einer Behinderung leben, wie Stefanie Hanke aus unserem

inklusiven Café Beans & Books.

Er trifft einen ehemaligen Bewohner der Pfennigparade, der sich als IT-Spezialist erfolgreich selbstständig gemacht hat und unterhält sich mit Oswald Utz, dem Behindertenbeauftragten der Landeshauptstadt München sowie mit Holger Kiesel, dem Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung.

Auch ein fränkischer Kleinunternehmer sowie der Geschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft Bertram Brossardt und Pfennigparade Vorstand Dr. Jochen Walter kommen im Beitrag zu Wort. Sie räumen mit Vorurteilen auf, diskutieren über Reformbedarfe im Werkstätten-System, betonen die Notwendigkeit von Werkstätten und Inklusionsbetrieben als Alternative.

Den Beitrag auf BR24 sowie die Radioreportage als Podcast finden Sie in unserem

Presseclipping.

Zurück zur vorherigen Seite

Zum Seitenanfang