Mädchen übt Laufen und zwei Kinder spielen

Willkommen in unserem inklusiven Kinderhaus Markomannenstraße für Kinder vom Krippenalter bis zum Abschluss der Grundschulzeit

Unser Haus für Kinder befindet sich im Münchner Stadtteil Sendling-Westpark. Auf zwei Etagen haben wir Platz für insgesamt 76 Kinder – 21 Krippenkinder, 40 Kindergartenkinder und 15 Hortkinder – eingeteilt in fünf Gruppen. Wir arbeiten nach dem Konzept der Konduktiven Pädagogik nach Petö: Bewegungs- und Gesundheitsförderung mit viel Rhythmus und Musik stehen ganz oben. Als inklusives Kinderhaus sind wir offen für Kinder, die von Behinderung bedroht sind oder eine Behinderung haben sowie für Kinder mit Entwicklungs- oder Verhaltensstörungen. Wir bieten allen Kindern einen Ort zum Wachsen, Spielen und Lernen, einen Ort der Begegnung, der Bewegung, der sozialen Wärme, der Sicherheit, der Unterstützung und gegenseitigen Wertschätzung. Wir begleiten die Kinder durch ihre frühen Lebens- und Lernphasen, dabei achten wir auf ihre individuellen Bedürfnisse und unterstützen sie in ihrer Selbstständigkeit und Persönlichkeitsbildung.

Viel Platz zum Wohlfühlen

Das Haus trägt mit seinen großzügigen, hellen Räumlichkeiten zu einer freundlichen, geborgenen Atmosphäre bei. Jeder Gruppe stehen ein eigener Gruppenraum und ein Nebenraum zur Verfügung, deren Gestaltung auf die Bedürfnisse, Interessen und Wünsche der Kinder abgestimmt sind. Unsere Funktionsräume bieten den Kindern zusätzlichen Platz zum Erleben, Forschen, Bewegen, Kreativsein und Entspannen: ein Forscherraum, ein Snoezelenraum, ein Bewegungsraum und ein Raum für differenzierte Angebote.

Zum Außenbereich gehören zwei Gärten, die mit ihren Grünflächen, Spiel- und Klettermöglichkeiten, Pflanzenbeeten, Bracken und Sandkästen den Kindern ausreichend Platz zum Rennen, Toben, Matschen und zum Erleben der Natur bieten und bei jedem Wetter genutzt werden. Die nahegelegenen Spielplätze und Parks sowie öffentlichen Verkehrsmittel nutzen wir gerne, um mit den Kindern auch außerhalb des Hauses unterschiedliche Erlebnisbereiche zu entdecken.

Zu den wesentlichen Bausteinen unseres Konzepts gehören: Bewegung, Gesundheit, Musik, Rhythmus, Partizipation, die Gruppe und das gesamte Haus als Lernort für ein soziales Miteinander sowie die Schwerpunkte Sprache und Bewegung –  alles  Grundpfeiler der Konduktiven Pädagogik nach Petö.

Mit der Konduktiven Pädagogik nach Petö leben wir Inklusion

Wir arbeiten nach diesem Konzept, deshalb gehört jede Art von Bewegungsförderung täglich zu unseren Angeboten. Der Konduktiven Pädagogik nach Petö liegt ein Menschenbild zugrunde, welches die Gleichwertigkeit und Gleichberechtigung aller Menschen im humanistischen Sinne in den Mittelpunkt stellt. Die Konduktive Förderung vermittelt in ihrem pädagogischen Konzept Wege zur Inklusion und wurde aus einem Förderkonzept weiterentwickelt als bewegungsorientiertes pädagogisches Konzept für ALLE Kinder.

Von unseren insgesamt 76 Plätzen sind 13 Plätze Integrativplätze, davon drei in der Krippe, fünf im Kindergarten und fünf im Hort. Die Integrativplätze sollen Kindern, die von Behinderung bedroht sind oder eine Behinderung haben sowie Kindern mit Entwicklungs- oder Verhaltensstörungen die Möglichkeit bieten, wohnortnah betreut zu werden und ihnen die Teilhabe am alltäglichen Leben ermöglichen. Wir schaffen die Basis für gleiche Bildungschancen für alle und leben Inklusion. Wir wollen ein Vorbild für inklusives Denken, Tun und Handeln sein.

Vielfältige Angebote für einen gelingenden Alltag

Therapien und Heilpädagogischer Fachdienst

Der Leitgedanke der Konduktiven Förderung findet sich in der Herangehensweise unserer Therapien wieder. Unsere Kinder erhalten regelmäßig Therapien wie Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie. Wir beschränken uns dabei nicht auf isolierte Teilbereiche, sondern fördern das Kind individuell und dennoch gemeinsam in seiner Entwicklung.

Begleitet durch den Heilpädagogischen Fachdienst, den engen Kontakt mit den Erzieher*innen und den Eltern, schaffen wir für unsere Kinder die optimale Voraussetzung, ihre erworbenen Muster in der Gruppe gemeinsam umzusetzen und anzuwenden. Nach Absprache werden bestimmte Sprachspiele, Bastel- oder Turnübungen in der Gruppe angeboten, um so den Transfer in den Alltag zu realisieren.

Für unsere Kinder mit besonderem Förderbedarf gibt es den Heilpädagogischen Fachdienst. Gerne erklären wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, welche besonderen Angebote und Leistungen der Heilpädagogische Fachdienst für Sie und Ihre Kinder bereitstellt. Sprechen Sie uns bitte an!

HPF was ist das?

  • ist der Kooperationspartner zwischen Leitung- Team- Eltern- Therapeuten-Ärzten für die Integrationskinder
  • bietet Hilfen bei der sozialen Integration von Kindern mit Behinderung oder Kindern mit drohender Behinderung sowie Beratung und Begleitung für das Kinderhaus und Eltern/Familien
  • der Fachdienst richtet seinen Fokus auf die soziale Integration der Kinder in der Einrichtung
  • Der Fachdienst koordiniert die Therapien

Wer kann mich in Anspruch nehmen?

  • Leitungen , Mitarbeiter*innen und die Eltern unserer Kinder des Kinderhauses zur Unterstützung, Begleitung und Beratung bei der sozialen Integration von Kindern
  • Die pädagogischen Angebote des Fachdienstes können die gesamte Kitagruppe miteinbeziehen oder in Kleingruppenarbeit stattfinden. Dies geschieht immer in enger Absprache mit den betreuenden Erzieher*innen.

Was sind die Ziele?

  • Ziel des Fachdienstes ist die Zusammenarbeit mit Kinderhaus, Elternhaus und anderen Interaktionspartnern
  • Rahmenbedingungen und Strukturen im Kindergartenalltag so mitzugestalten, dass den Kindern eine aktive Teilhabe an Gruppenaktivitäten möglich ist.
  • die individuelle Entwicklung der Kinder unter besonderer Berücksichtigung ihres Förderbedarfs im Verbund der Gruppe zu fördern.

Was kann der HPF bieten?

  • Informationsweitergabe mit gemeinsamen Arbeitskonzepten und Förderplanung mit dem Schwerpunkt sozialer Integration
  • Beobachtung der Kinder und Reflexionen verschiedener Spielsituationen in der Gruppe
  • Integrationsförderung in der Gruppe und in Kleingruppen
  • Hospitation des Gruppengeschehens, Fortbildungen für Mitarbeiter*innen, Elterngespräche, Teambesprechungen

Vorschulische Förderung

Unsere Kinder werden in Kleingruppen spielerisch auf die Schule vorbereitet. Es werden wichtige soziale und kognitive Kompetenzen zur Schulreife -eingebettet in erste mathematische und schriftliche Aufgaben- vermittelt.

Regelmäßige Elterngespräche

Bei der Begleitung unserer Kinder sind für uns eine große Transparenz und der gemeinsame Austausch mit den Eltern selbstverständlich.

Regelmäßige Entwicklungsgespräche bilden einen wichtigen Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit in der Begleitung unserer Kinder und deren Eltern.  Grundlage hierfür sind standardisierte Entwicklungsbögen wie beispielsweise KUNO BELLER / SISMIK / PERIK/ SELDAK/SELSA

Wir pflegen Kooperationen und gemeinsame Projekte

Wir sind im Sozialraum Sendling gut mit anderen sozialen Einrichtungen wie z.B. den Schulen, dem Sozialbürgerhaus und dem Sportverein vernetzt und haben gemeinsame Projekte.

Unsere Projekte befassen sich u.a. mit Darstellung und „sich Trauen“ in Theaterprojekten.

Ein weiteres wichtiges Thema sind „Anti- Mobbing- Seminare“. Diese werden als Selbsterfahrungskurse durch Rollenspiele regelmäßig in unserem Haus durchgeführt.

Darüber hinaus pflegen wir enge Kooperationen mit:

Ausflüge – ein besonderes Highlight für die Kinder

Unsere Ausflüge orientieren sich an den jeweiligen Projektthemen und sind für unsere Kinder immer etwas ganz Besonderes. Aus pädagogischer Sicht sind sie ein wichtiger Bestandteil zum Transfer der Theorie in die Praxis, sowie zur Förderung der Selbständigkeit und der Selbstbestimmtheit im Alltag.

Hier finden Sie das Kinderhaus Markomannenstraße

Standort, Kontakt und Öffnungszeiten:

Kinderhaus Markomannenstraße

Markomannenstraße 24

81377 München

+49 89 1894956-00

E-Mail schreiben

Unsere Öffnungszeiten

Montag:7:30 – 17:00 Uhr

Dienstag:7:30 – 17:00 Uhr

Mittwoch:7:30 – 17:00 Uhr

Donnerstag:7:30 – 17:00 Uhr

Freitag:7:30 – 17:00 Uhr

Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch unsere flexiblen Öffnungszeiten

Unsere langen Öffnungszeiten, die flexibel genutzt werden können, helfen Familie und Beruf zu vereinbaren. Wir sind montags bis freitags von 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Die Kinder können je nach Bedarf vom Krippenalter bis zum Abschluss der Grundschule in einem Haus bleiben und werden so kontinuierlich in hoher Qualität betreut, gefördert und in ihrer Entwicklung unterstützt.

Unser Team setzt auf individuelle Förderung und Teilhabe durch Inklusion

Unser multidisziplinäres Team, welches sich aus Sozialpädagogen, Erziehern, Konduktoren, Kinderpflegern, Heilerziehungspflegern, Heilpädagogen und Therapeuten aus dem Bereich Ergotherapie, Logopädie und Psychomotorik zusammensetzt, ermöglicht uns in enger Zusammenarbeit eine individuelle und gezielte Förderung der Kinder. Damit schaffen wir einen inklusiven Rahmen, in dem sich jedes Kind gut entwickeln und teilhaben kann.
Auch das situationsorientierte Arbeiten in Projekten hilft uns, die Inklusion in unserem Haus zu leben.

Feste Tagesabläufe schaffen Sicherheit und sorgen für Vertrauen

Kinder wollen von sich aus die Welt entdecken und sich bewegen. Dafür brauchen sie Sicherheit und Vertrauen. Mit unseren Gruppne und ihren festen Tagesabläufen, Strukturen und Ritualen bieten wir den Kindern eine sichere und vertraute Lernumgebung. Von dieser ausgehend können sie unsere Möglichkeiten zum selbstständigen Entdecken der Welt nutzen. Hierbei liegt uns die Bewegungsförderung der Kinder besonders am Herzen. Wir möchten unsere Kinder von Anfang an dabei unterstützen, Spaß und Freude an Bewegung zu entwickeln und Verantwortung für das eigene Wohlergehen und die Gesundheit zu übernehmen.

Bewegungseinheiten sind fester Bestandteil unseres Tagesablaufs, ob durch Ausflüge in umliegende Parks oder zu Spielplätzen, durch das Freispiel auf dem Außengelände oder durch Bewegungsangebote im Bewegungsraum und in der Aula.

Wir achten auf gesunde Ernährung

Wir bieten den Kindern eine Ganztagesverpflegung. Dabei achten wir auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Wir bestellen bei ortsansässigen Bäckern und Händlern nach Möglichkeit regionale Produkte in Bio-Qualität.

Ob Musik, Bewegung oder Theater- Kreativität gehört bei uns dazu

Durch unsere Kooperation mit der MUKIFO (Musikförderung im Kindergarten) kommen die Kinder schon früh in Kontakt mit Musik, Instrumenten und der Freude am Singen. Dieses Angebot ergänzt unsere Morgenkreise ideal, denn auch hier wird viel gesungen und musiziert. Vorlieben und Talente können so früh entdeckt und gefördert werden.

Für die Hortkinder wird dieses Angebot erweitert um Sprechtheater, Improvisationstheater, szenisches Darstellen und kreativer Umgang mit dem eigenen Körper und Sprache. Feste und Feiern werden für die Präsentation der Ergebnisse dieser Projekte in Form von Aufführungen genutzt.

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür
im Kinderhaus Markomannenstraße

Einmal im Jahr laden wir Sie ein, uns kennen zu lernen. Informieren Sie sich über unsere Leistungen, unsere Räumlichkeiten und unser Team. Erfahren Sie mehr über die Anmeldeformalitäten und welches Angebot das beste für Ihr Kind ist.

Nächster Termin

05.02.2022

Haben wir ihr Interesse geweckt?

Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns über Ihren Anruf oder eine E-Mail.

Gerne können Sie sich über den kitafinder plus direkt bei uns anmelden.

Zum kitafinder der Stadt München

Elke Gronau-Strambach

Sie haben Fragen zum Kinderhaus Markomannenstraße?

Ich berate Sie gerne.

Elke Gronau-Strambach

Leitung Kinderhaus

+49 89 1894956-00

E-Mail schreiben

Unterstützende Leistungen der Pfennigparade

Beratung

Mit unseren vielfältigen und individuellen Beratungsangeboten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

Pflege

Um Ihren Alltag zu bewältigen, benötigen Sie Pflegeleistungen? Wir unterstützen Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Assistenz

Benötigen Sie Assistenz, um am Leben teilzuhaben? Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten. Sprechen Sie uns an.

Zum Seitenanfang